Als sich Mitglieder des Arbeitskreises der Bürgerinitiative und des Vorstandes des Bürgervereins vor einigen Tagen trafen, wollten sie eigentlich besprechen, wie man die Aufstellungsbeschlüsse vom 21. Juni 2017 zu bewerten hätte und wie darauf reagiert werden solle.

Es zeigte sich jedoch sehr rasch, dass eine angemessene Reaktion noch kaum möglich ist. Denn ein Bauvorhaben wie hier in Vinxel, das schlimmstenfalls fast eine Verdoppelung der Einwohnerzahl in wenigen Jahren ermöglichen könnte, kann nur in größeren Zusammenhängen gesehen werden, die weit über die Dorfgrenzen hinausreichen.

Wir haben uns daher entschlossen, zunächst einmal den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung einen Fragenkatalog vorzulegen und damit zu erfahren, ob und wie weit sie bislang selbst über solche Zusammenhänge nachgedacht haben.

Bis jetzt haben Bürgerinitiative und Bürgerverein also öffentlich keine detaillierte Position bezogen. Nur eines ist für uns bislang klar:

So nicht.

Hier das Schreiben der BI Vinxel und des BV Vinxel vom 5. August 2017.